Dorn-Therapie/

Breuss-Massage

Logo_hundum gesund.png

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsmethode, benannt nach Herrn Dieter Dorn, mit der sich Wirbel- und Gelenkblockaden rasch und dauerhaft beheben lassen. In erster Linie lassen sich also Beschwerden des Bewegungsapparates erfolgeich behandeln.

Der Begriff "sanft" in diesem Zusammenhang sollte erläutert werden. Hauptsächlich bedeutet dies, dass keine langen Hebel- und keine Impulstechniken angewendet werden, wie in der klassischen Chiropraktik. Durch sanfte Bewegungen werden fehlgestellte Wirbel mit geringem Kraftaufwand wieder in die richtige Position zurückgebracht, Die Gelenkbänder werden nicht überdehnt und es besteht keine Gefahr, dass der Behandelnde versehentlich andere Strukturen verletzt.

Die Breuss-Massage für Tiere kommt ursprünglich aus der Humantherapie und dient der Streckung der Wirbelsäule und der Entlastung der Bandscheiben. Es ist eine sehr sanfte und entspannende Wirbelsäulenmassage. Besonders geeignet ist die Breuss-Massage für Tiere mit Rückenproblemen, vor allem aber auch für ältere Hunde, da sie wenig kreislaufbelastend ist.